Herbst ist Dirndlzeit

Dirndl

Beim aktuellen Regenwetter wünscht man sich doch den Sommer zurück! Aber der Herbst hat auch seine guten Seiten und bringt außer buntem Laub und kuscheligen Kaschmirpullovern das Oktoberfest mit sich. Und in welchem Kleidungsstück sieht eine Frau schöner aus als im Dirndl?

Wenn es nach mir ginge, wäre das ganze Jahr Dirndlsaison, aber leider beschränken sich die Gelegenheiten, bei denen ich ein Dirndl tragen kann auf das Münchner Frühlingsfest, einige Trachtenveranstaltungen (Tracht und Pracht, Nacht der Tracht, etc.) und Bälle sowie – natürlich – die Wiesn.

Ich persönlich liebe die Dirndl von Berzaghi & Freymann Couture, die wunderschön und aufwändig gearbeitet sind. Ich bin eine Berzaghi & Freymann Couture Kundin der ersten Stunde und besitze inzwischen mehrere Modelle. Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass die Designerin eine Freundin von mir ist. Aber auch ohne diese Tatsache könnte ich mir keine schöneren Dirndl vorstellen. Meistens kann ich mich deshalb nicht entscheiden, welches ich tragen soll. Heute aber habe ich mich für mein schwarzes Seidendirndl mit Sarischürze, Spitze und Swarovskikristallen entschieden, das ihr auf den Bildern sehen könnt. (An dieser Stelle danke an JB Lichtkunst für die Bilder von mir!)

Falls ihr nicht wie ich gebürtige Münchnerin seid und keine begnadete Dirndldesignerin zur Freundin habt, hier ein paar Tipps zum stilsicherern Dirndltragen:

 

  • Eine weiße Baumwollbluse ist Pflicht! Natürlich gibt es auch hübsche Bustierkleider ohne Bluse, aber diese sehe ich eher als hübsche Kleider und weniger als Dirndl im klassischen Sinne.
  • Bitte die Bluse nicht über die Schultern herunterziehen! Das gehört eher in die Landhausmode als auf die Wiesn.
  • Das Dirndl sollte mindestens kniebedeckend sein. Kürzere Modelle wirken meist nur wenig elegant.
  • Vermeidet schrille Farbkombinationen wie schwarz – türkis oder schwarz – pink! Das sieht schnell nach Kostümierung aus.
  • Achtet auf hohwertige Materialien! Klassische Baumwolle geht immer, Seide wirkt dafür eleganter.

Mit diesen Tipps könnt ihr eigentlich nichts mehr falsch machen und werdet auf der Wiesn glänzen :)

Passender Schmuck und Schuhe ergänzen das Outfit natürlich noch. Zum schwarzen Seidendirndl trage ich eine Kette aus Silber mit einem großen Münzanhänger. Die Serie heißt Patrona Bavariae und stammt ebenfalls von einer Bekannten und Münchner Designerin (girlsbestfriends). Bei den Schuhen habe ich mich für rote Lacklederpumps entschieden. Wer es bequemer mag, aber trotzdem keine klassischen Haferlschuhe tragen möchte, ist mit einem paar hübschen Ballerinas auch gut beraten.

Das heute gezeigte Dirndl ist sicherlich nicht das letzte, das ihr hier von mir sehen werdet, denn der Herbst hat ja gerade erst angefangen….

 

Dirndl

 

Dirndl (944)

You may also like

2 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>